Sonntag, 11. Januar 2009

Winter, Sonne, glücklich sein ...

Heute war wirklich wieder so ein Tag von dem man nie genug bekommen kann, was das Wetter betrifft. Sonne satt, dazu weißer Schnee und eine zugefrorene Rummelsburger Bucht.
Also raus zu Mutter Natur und knipsen, was das Zeug hält. Die Gelegenheit Fotos aus einigen dieser Perspektiven zu machen ergibt sich nur alle drei bis vier Jahre. In diesem Rhythmus nämlich friert die Bucht zu, wenn es ein bis zwei Wochen am Stück minus 3 - 15°C kalt ist. In den zehn Jahren in denen ich hier wohne ist es wirklich das dritte Mal.

video

Ich eröffne mit einem Video fast in der Mitte der Bucht aufgenommen. So bekommt man alle Häuser auch mal von der Seeseite zu Gesicht. Himmel und Menschen kann man sagen. Es waren wirklich viele Leute da und sogar ein pfiffiger Geschäftsmann, der mitten auf dem Eis, begleitet von TechnoRhythmen, Glühwein verkaufte.



















Schon mal Radfahrer auf Eis gesehen? Hier bitteschön. Ich habe gestaunt.



















Blick auf den Anger und den Speicher vom "Wasser" aus. Der Wasserturm vom Ostkreuz ist auch noch ganz klein zu sehen.



















Zwei Paar Schuhe sind das Tor, die ganze Bucht das Spielfeld und Papa der Gegner. Genannt FamilienEishockey.



















Das war ein Riss, der wieder zugefroren ist. Im Eis herrschen gewaltige Kräfte, wenn die Temperatur sinkt und es sich deshalb weiter ausdehnt. Klingt ziemlich unheimlich des Nachts.



















Der Schilfgürtel auf der Nordseite. Hier nisten im Sommer die Reiher und andere Wasservögel.



















Andere Perspektive.












Das links sind die Knabenhäuser uns rechts neugebaute Ateliershäuser. Ich kann mir vorstellen, dass es sich gut wohnt dort.



















Blick Richtung Alex. Von links: TrepTower, Häuser am Anger, Fernsehturm, Speicher und Wasserturm am Ostkreuz.



















Eiszappen. Habe ich als Kind noch dran gelutscht. Aber bereits meinen Kindern habe ich es verboten.



















Das hier ist normalerweise die Ausfahrt aus der Bucht. Ich wollte dieses Bild unbedingt machen. So weit konnte ich in der Bucht noch nie gehen. Ist schon einknackiger Winter, der das möglich macht. Hinten dampft Klingenberg.



















Noch ein bisschen Romantik. Ist er nicht niedlich, der kleine Wasserfall?
Mal plätschern hören? Bitteschön.

video

Keine Kommentare: