Montag, 13. April 2009

Ostermontag

Was ist besonderes an Ostermontag? Na zum Beispiel, dass man nicht arbeiten gehen muss. Muss man nicht, kann man aber. Und deshalb bin ich heute mal kurz zur Arbeit gefahren, um zu kontrollieren, ob eine Anlage richtig durchgelaufen ist. War alles in Ordnung. Sonst hätte es vermutlich länger gedauert.
Nun, ich konnte gleich wieder zurück und auf dem Weg nach Hause kam mir die Idee wieder, die früher schon mal hatte, nur nie umgesetzt habe, nämlich ein Vidio beim Durchfahren durch die Pfarrstraße zu drehen.
Die Sonne stand günstig, es waren wenige Fußgänger unterwegs und ich Traute mich aufzusteigen und los zu fahren. Was mir an der Pfarrstraße gefällt ist ihre Ursprünglichkeit. Die meißten Häuser sind wahrscheinlich schon sehr alt, erkennbar daran, dass sie nur zwei bis drei Stockwerke haben. Sie sind fast alle schön rekonstruiert, mit schmiedeeisernen Balkonen, tollen Stuckaturen und passenden Farben. Die ganze Straße hat noch ihr Kopfsteinpflaster, was heutzutage schon eine Ausnahme bildet.
Ich fahre diese Straße täglich entlang, wenn ich zur Arbeit fahre und zurück komme und jedesmal vertärkt sie meine gute Laune. Ich hoffe, dass man einiges von dem, was geschildert habe in dem wackligen, auf dem fahrenden Fahrrad aufgenommenen Video erfährt und wünsche viel Vergnügen.
video
Und dann war da noch meine Nachmittagsspaziergang. Da sahen wir unter unserem Lieblingflieder einen Spatz, der ein Sandbad nahm. Ich glaube das machen Vögel, um Parasiten los zu werden. Ich weiß schon seit einiger Zeit, warum ich kein Vogel sein möchte. Nicht nur deshalb, aber ein Leben auf ständiger Flucht zu sein stelle ich mir ziemlich grausam vor. Ich hoffe, man kann den kleinen Piepmatz überhaupt sehen.
video

Keine Kommentare: